Reich werden

reich werden

Wie werde ich reich? Diese Frage stellt sich jeder Mensch irgend wann mal. Dabei sehen die meisten Leute nur, wie gut es die reichen haben:
-Der Unternehmer lehnt sich zurück und lässt andere für sich Arbeiten
-Der Profisportler macht spielt ein Spiel und lässt sich dafür Millionenbeträge auszahlen
-Und der Milliadär schwimmt in seinem Swimmingpool und lebt von den Bankzinsen

Doch einfach ist es nicht reich zu werden. Der Unternehmer musste sein Unternehmen aufbauen bis er überhaupt davon leben konnte und der Fußballer trainiert wahrscheinlich jeden Tag seid der Kindheit, um in Höchstform zu bleiben und mit der Konkurenz mithalten zu können.
Wie also reich werden?

Tu die richtigen Dinge!

Der Unternehmer interessiert sich für ein Thema. Darin baut der sich ein Wissen auf und löst damit probleme anderer Menschen oder bietet eine Dienstleistung oder ein Produkt an.
Der Fußballer spielt für sein Leben gern Fußball. Und weil es sein Hobby war, wurde es für ihn irgendwann zum Beruf.

Was haben beide nun gemeinsam?
Sie haben Spaß!

Beide investieren viel Zeit darin, herausragend in ihrem jeweiligem Gebiet zu sein. Doch für sie ist die Arbeit einfacher, da sie das sowieso tun würden, auch ohne Vergütung.
Es ist nicht das einfachste das zum Beruf zu machen, was dich wirklich interessiert, jedoch ist es tausend mal einfacher, als sich jeden Tag aus dem Bett zu quälen für einen Job, den man eh nicht machen will.
Und wenn dir die Arbeit Spaß macht, dann wird es dich auch nicht stören mal das eine oder andere Wochenende durchzuarbeiten. Einfach, weil’s Spaß macht.

Investiere in dich selbst!


Eine Investition in Wissen bringt immer noch die besten Zinsen.
Du kannst Bücher lesen, interessante Blogs durchstöbern, Seminare besuchen, ein Fernstudium belegen etc. etc…

Dieses Wissen kannst du dann irgendwann zu Geld machen:
Indem du dein Wissen weitergibst, oder anwendest und dein Leben lang davon profitierst.

Du kannst dich selbst kritisch hinterfragen: Wieviel Geld hast du die letzten 5 Jahre für Konsum und wieviel für Bildung ausgegeben?

Bilde ein Vermögen

Es gibt drei Schritte, um ein Vermögen effektiv aufzubauen:

  1. Verdiene Geld
  2. Spare einen Teil des Geldes
  3. Lege es gewinnbringend an

Diese Schritte kannst du beliebig oft wiederholen. Du investierst z.B. dein Geld in Aktien und erwirtschaftest immer größere Gewinne, mit denen du dann noch größere Gewinne erwirtschaften kannst. So entsteht der Zinseszinseffekt, nur diesmal sogar im positiven Sinne.

Die Definition von „reich“


Es gibt keine klare Definition, was „reich sein“ bedeutet. Du definierst das Wort für dich selbst.
Jemand ist reich, wenn derjenige im Monat 2000€ verdient. Oder jemand ist reich, wenn derjenige 20000€ im Monat zur Verfügung hat.

Wenn du reich werden willst, musst du für dich klären: „Wann bin ich eigentlich reich?“
Wieviel Geld braucht du für’s Glück?
Ab einem Einkommen von 5000€ sinkt der Zusammenhang zwischen „glücklich sein“ und dem Geld rapide ab.
Ein wichtiger Schritt, um reich zu werden, ist es genügsam zu werden. Senke deine persönliche Grenze, ab der du dich für reich hälst ab.

Menschen gewöhnen sich schnell an Verbesserungen. Im ersten Monat ist die Gehaltserhöhung super, nach einem Jahr ist es für dich Standard.
Finde also heraus, welche Dinge dich glücklich machen und nur durch Geld realisierbar sind. Vielleicht wirst du erkennen, dass du schon reicher bist, als du erwartet hast.